Marketing 2.0 – Raum für neue Marketing Ideen!

99
0
Teilen:
Marketing 2.0

Wer heute beruflich erfolgreich sein will, der muss sich etwas einfallen lassen. Die klassische Werbung alleine reicht schon lange nicht mehr aus, wer im Gespräch bleiben möchte, der muss im Internet, genauer gesagt, in den sozialen Netzwerken präsent sein. Facebook, Twitter oder WhatsApp heißen die Plattformen, auf denen in der heutigen Zeit Werbung gemacht wird, die Millionen von Menschen erreicht. Es ist die digitale Mundpropaganda, die heute darüber entscheidet, welches Produkt ein Erfolg wird und welches in der Versenkung verschwindet.

Die klassischen Suchmaschinen sind out

Auch wenn es ein wenig pathetisch klingt, aber die Kaufentscheidungen der Konsumenten werden durch das kollektive Wissen der Massen gesteuert. Immer weniger Menschen nutzen heute die klassischen Suchmaschinen wie Google, sie informieren sich in den sozialen Netzwerken und suchen in Webverzeichnissen, zum Beispiel auf Social Bookmarking Sites wie mister.wong.de. Meinungsportale, Webblogs und auch private Webseiten und Videokanäle bei YouTube sind heute wichtig, wenn es ums Geld verdienen geht.

Die Menschen sind gut vernetzt

Die Welt von heute ist miteinander vernetzt und das macht die Webseiten der Unternehmen uninteressant, was eigentlich schade ist, denn auf diesen Seiten erfahren die Internetnutzer alles, was sie über ein Unternehmen und seine Produkte wissen müssen. Vielleicht dienen die eigenen Webseiten heute noch dem Prestige eines Unternehmens, aber mit der Werbung 2.0 haben diese Seiten nichts mehr zu tun. Keine Unternehmenswebseite kann mit einem Portal wie Myspace mithalten, das aktuell von 30 Milliarden Menschen jeden Monat angeklickt wird. Wer dort wirbt, der hat gute Chancen, sehr erfolgreich zu sein.

Im Internet Geld verdienen

Die sozialen Netzwerke sind ein Ort, um zu kommunizieren, um sich auf virtueller Ebene mit Freunden zu treffen, Werbung zu machen und auch um zu arbeiten. Wer viel im Social Network unterwegs ist, der kann zum Beispiel mit dem Messenger-Dienst WhatsApp einfach, sicher und ohne großen zeitlichen Aufwand Geld verdienen, und zwar mit Whatsappcash. Wer mit WhatsApp Geld verdienen will, der muss nur bestimmte Kampagnen in WhatsApp und in den sozialen Netzwerken mit seinen Freunden und Bekannten teilen, und dafür gibt es dann Geld. Wie viel Geld letztendlich verdient wird, das hängt immer davon ab, wie oft Freunde und Bekannte auf den Link klicken.

Die Vorteile von Whatsappcash

Einer der großen Vorteile von Whatsappcash besteht darin, dass man praktisch überall die Links zu den Kampagnen verteilen und so reichlich Punkte sammeln kann. Das funktioniert in der Mittagspause ebenso wie in den Ferien am Strand, während der Zugfahrt oder auch zu Hause auf dem Sofa. Alles, was zum Geldverdienen mit Whatsappcash gebraucht wird, ist ein Smartphone, die Auszahlung selbst ist immer flexibel. Um mit WhatsApp Geld zu verdienen, muss man sich zunächst registrieren, um sich dann eine der Kampagnen aussuchen zu können. Ist das geschehen, dann kommt es darauf an, wie viele Leute klicken. Gezahlt wird in der Regel nach dem sogenannten TPK, dem Tausend-Kontakt-Preis. Das heißt, wenn 1000 Personen den geteilten Link angeklickt haben, dann wird das Geld entweder mit PayPal oder direkt auf das Bankkonto überwiesen.

Teilen:

Hinterlasse ein Kommentar