Die Kanzlerbilanz zwischen 1950 und 2016

Teilen:
Die Kanzlerbilanz zwischen 1950 und 2016

Konrad Adenauer war der erste Kanzler und mit Angela Merkel sitzt zum ersten Mal eine Frau im Kanzleramt. Dreimal stellte die SPD den Kanzler, was aber nicht heißt, dass es in der Regierungszeit von Willy Brandt, Helmut Schmidt und Gerhard Schröder besonders sozial zugegangen ist. Aber wie sah Deutschland unter der Regentschaft der sieben Kanzler und der einen Kanzlerin aus?

Wer hat viele Schulden gemacht?

Ob ein Kanzler gut mit Geld umgehen kann, das zeigt sich spätestens bei seiner Schuldenbilanz. Besonders hoch waren die Schulden bei Helmut Schmidt, die höchste Verschuldung aller Kanzler hat jedoch Angela Merkel. Seit 1975 haben sich die Schulden stetig vermehrt, damals hatten die Kanzler Brandt und Schmidt zum einen mit der Ölkrise und zum anderen mit einem schwachen wirtschaftlichen Wachstum zu kämpfen.

Wie sieht die Bilanz bei den Löhnen aus?

Als Konrad Adenauer als erster deutscher Kanzler vereidigt wurde, lag der Reallohn noch bei 17,12 Punkten. 66 Jahre später ist die Punktzahl auf 100,00 gestiegen und die Steigerung verlief bislang recht konstant. Zwei Besonderheiten gibt es aber: Einmal in den Jahren zwischen 2003 und 2009, als die Entwicklung der Löhne stagnierte und sich erst 2010 allmählich wieder einpendelte und zum anderen der rasante Anstieg der Löhne zwischen 1990 und 1991. In diesen beiden Jahren kurz nach der Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten, stiegen die Löhne von 65 auf 84 Punkte. In der gesamten Amtszeit von Helmut Kohl stieg der Reallohn um 29,10 Punkte und das bedeutet: Kein anderer Kanzler hat eine solche Steigerung erreicht.

Wer hatte die meisten Arbeitslosen?

Die Zahl der Arbeitslosen ist für die Wirtschaft ein sehr wichtiger Indikator. Unter der Kanzlerschaft von Gerhard Schröder war die Quote mit über 20 % besonders hoch. Angela Merkel konnte die Quote dann stetig senken, bis sie 2016 bei 9,4 % lag. Noch besser war nur Konrad Adenauer, der während seiner Zeit im Kanzleramt die Arbeitslosenquote um 92 % senken konnte.

Teilen:

Hinterlasse ein Kommentar