close
Wie motiviere ich meine Mitarbeiter richtig?

Wie motiviere ich meine Mitarbeiter richtig?

Die wichtigste Anlage in einem Unternehmen sind die Mitarbeiter! Ihr Wohlbefinden wirkt sich auf den Erfolg eines Unternehmens aus. Deshalb sollte jeder Arbeitgeber dafür sorgen, dass sich die Angestellten auf ihrem Arbeitsplatz wohlfühlen und gerne zur Arbeit kommen.

Wie Sie Ihre Mitarbeiter richtig motivieren, zeigen Ihnen folgende Tipps:

Eine freundliche und schätzende Kommunikation schafft Motivation

Arbeitgeber verfallen oft in das Muster, dass sie mehr Kritik als Lob äußern. Es ist für Mitarbeiter aber sehr motivierend, wenn Sie mehr Lob als Kritik zu hören bekommen. Das bedeutet nicht, dass es keine kritischen Worte geben darf. Hier kommt es darauf an, wie sie verpackt werden: Einer kritische Äußerung sollte ein Lob vorangestellt werden.

In Puncto Kommunikation steht Offenheit an erster Stelle. Kommunizieren Sie offen und vor allen mit allen Mitarbeitern die Entscheidungen, die Sie treffen. Für Mitarbeiter ist es ein sehr demotivierendes Gefühl, wenn sie aus Gruppen ausgeschlossen werden und so relevante Entscheidungen sowie Informationen nicht erhalten.

Wertschätzung ist das A und O bei der Mitarbeitermotivation

Wertschätzung ist ein sehr wichtiger Punkt, wenn es um die Motivation von Angestellten geht. Unter Wertschätzung fallen schon kleine Gesten wie das Händeschütteln, der morgendliche Gruß oder eine kleine Aufmerksamkeit zum Geburtstag.

Zudem signalisieren Sie Wertschätzung, in dem Sie sich Rat bei Ihren Beschäftigten holen! Dieser Tipp hilft Ihnen nicht nur, alltägliche Herausforderungen mit Hilfe der Kompetenz Ihrer Mitarbeiter zu lösen sondern ihnen gleichzeitig das Gefühl zu geben, dass sie wichtiges Fachwissen haben, was für den Unternehmenserfolg relevant ist.

Arbeiten in einem angenehmen Ambiente motiviert

Arbeitnehmer verbringen den ganzen Tag auf der Arbeit. Diese sollte eine Ambiente bieten, in denen sich die Mitarbeiter wohlfühlen und gerne Ihre Zeit verbringen. Erlauben Sie Ihren Angestellten, dass sie sich ihren Arbeitsplatz einrichten können. Extras wie Gratis-Getränke oder Kekse gehören heutzutage in Unternehmen zum guten Ton und fallen unter dem Aspekt „Wertschätzung“.

Daneben sollten sie die Flexibilität Ihrer Mitarbeiter unterstützen, in dem Sie beispielsweise Platz für persönliche Gegenstände schaffen. Spinte sind da eine praktische Lösung. Der Angestellte kann seine Sportsachen oder Wechselklamotten unterbringen, um nach der Arbeit direkt in seine Freizeit zu starten. Daneben sorgt eine freundliche und moderne Gestaltung der Arbeitsumgebung auch dafür, dass Mitarbeiter sich gerne an ihrem Arbeitsplatz aufhalten.

Schaffen Sie eine Win-Win-Situation durch berufliche Weiterbildung

Ein anderer Aspekt der Mitarbeitermotivation ist die berufliche Weiterbildung. Ihre Angestellten haben ein Recht auf Bildungsurlaub. Des Weiteren sollten Sie die Kompetenzen der Mitarbeiter ausbauen und ihnen regelmäßig Fortbildungen anbieten. Wo der persönliche Bedarf und die Interessen Ihrer Mitarbeiter liegen, können Sie in einem persönlichen Gespräch analysieren.

Es ist wichtig und zugleich ein Zeichen von Wertschätzung, wenn Sie regelmäßig zu einem Mitarbeitergespräch aufrufen. In diesem können Sie prüfen, ob der Angestellte mit seiner Tätigkeit zufrieden oder überfordert ist. Des Weiteren sollten sie mit dem Mitarbeiter klare Zielvorgaben absprechen, was zu einer motivierten Arbeitshaltung führt. Es motiviert Mitarbeiter sehr, wenn Sie die Aussicht auf einen Karriere-Aufstieg haben. Deswegen sollten Sie darauf achten, dass Sie Ihren Angestellten die Möglichkeiten bieten, neue und höhere Positionen aufzunehmen.

Schaffen Sie ein kollegiales, soziales Arbeitsumfeld!

Niemand geht gerne zu einer Arbeitsstätte, wenn er seine Kollegen nicht mag. Achten Sie bei der Zusammenstellung von Teams darauf, dass die Leute zusammenpassen. Außerdem sollten Sie das kollegiale Verhältnis durch Teambildungen sowie gemeinsamen Aktivitäten wie beispielsweise Weihnachtsfeiern stärken.

Zu guter Letzt sollten Sie dafür sorgen, dass die Arbeit Spaß macht. Eine entspannte Arbeitsamtosphäre, in der auch gelacht werden darf, wird von Arbeitnehmern geschätzt: Der motivierteste Mitarbeiter ist der, der gerne zur Arbeit kommt.